Kirche, Macht und Geld

Generalvikar Klaus Pfeffer diskutiert mit Grünen-Politiker Volker Beck über Kirchensteuer das Verhältnis von Kirche und Staat.

Der Essener Generalvikar Klaus Pfeffer und der Grünen-Innenpolitiker Volker Beck diskutieren im Rahmen der Gesprächsreihe „frank & frei“ über die Zukunft der Kirchensteuer, den Anspruch von Papst Franziskus an eine „arme Kirche“ und das Verhältnis von Staat und Kirche in Deutschland. Der Chefkorrespondent des Kölner Stadt-Anzeigers, Joachim Frank, moderiert die Diskussionsrunde am 12. September, 18 Uhr im studio dumont in Köln.

Seit die Banken und Versicherungen die Kirchenmitglieder darüber informiert haben, dass ab 2015 die Kirchensteuer automatisch eingezogen wird, ist die Zahl der Kirchenaustritte deutlich angestiegen. Pfeffer fordert deshalb mehr Transparenz in der kirchlichen Rechnungslegung und eine selbstkritische Analyse. Der Grünenpolitiker plädiert hingegen dafür, das Staatskirchenrecht grundlegend zu verändern und andere Religionsgemeinschaften stärker einzubeziehen.

Einlass ist um 17 Uhr im studio dumont, DuMont Carré, Breite Straße 72, 50667 Köln. Der Eintritt ist frei, die Platzzahl ist allerdings beschränkt. (jkw/md)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse