Kardinal Joachim Meisner kommt nach Bochum

Der Kölner Erzbischof, Joachim Kardinal Meisner, nimmt am 26. Mai 2013 an der 90. Wallfahrt der „Katholischen Eichsfelder in der Fremde“ in Bochum teil. Auf dem Wallfahrtsplatz am Kloster in Stiepel wird er ein Pontifikalamt feiern.

90. Wallfahrt der „Katholischen Eichsfelder in der Fremde“

Der Kölner Metropolit, Erzbischof Joachim Kardinal Meisner, wird am Sonntag, 26. Mai, Gast bei der 90. Wallfahrt der „Katholischen Eichsfelder in der Fremde“ in Bochum sein. Um 11.30 Uhr wird er mit den Pilgern ein Pontifikalamt auf dem Wallfahrtsplatz am Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel (Am Vahrenholt 9, 44797 Bochum) feiern. Die feierliche Schlussandacht in der Stiepeler St. Marien-Wallfahrtskirche hält um 14.30 Uhr der Prior des Klosters, Pater Pirmin Holzschuh OCist. Erwartet werden auch der Magdeburger Dompropst Reinhold Pfafferodt sowie mehrere Priester mit „Eichsfelder Wurzeln“.

Seit 1924 gibt es diese Wallfahrt. Die um das Jahr 1900 aus dem Eichsfeld kommenden Landsleute gründeten Vereine. Auch in Bochum gibt es seit 1908 einen Eichsfelder Verein. Das Eichsfeld, eine Region im südöstlichen Niedersachsen und nordwestlichen Thüringen und katholische Enklave im protestantischen Thüringen, war am 23. September 2011 eine der Stationen Papst Benedikts XVI. während seines Besuches in seinem Heimatland. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse