Kai Magnus Sting im Medienforum

Sein Programm zum Buch „Immer ist was, weil sonst wär ja nix. Mein Alltag in 33 Katastrophen“ präsentiert der Kabarettist Kai Magnus Sting am 10. März 2015 im Medienforum des Bistums Essen.


Alltag in 33 Katastrophen ©

Essen. Der Kabarettist Kai Magnus Sting ist am Dienstag, 10. März, 19.30 Uhr, Gast im Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, Essen-Mitte. Hier präsentiert er sein Programm zum Buch „Immer ist was, weil sonst wär ja nix. Mein Alltag in 33 Katastrophen“.

Kai Magnus Sting durchlebt in seinem neuen Programm die großen und kleinen Katastrophen des Alltags, die wir alle kennen: Immer ist was mit der Familie! Immer ist was mit den Nachbarn! Immer ist was im Büro! Nie geht alles glatt. Und das ist auch gut so. Wie der Mensch das alles meistert, weiß Sting natürlich auch nicht. Aber während man ihm laut lachend von einem Desaster zur nächsten Misere folgt, freut man sich fast schon ein wenig über jedes neue Unheil, das ihn ereilt.

Kai Magnus Sting wurde 1978 in Duisburg geboren. 1992 gab es erste eine Begegnung mit Hanns Dieter Hüsch. Pläne für gemeinsame Auftritte wurden geschmiedet und an der CD "Wat willze machen" gearbeitet. 1993 lernte Sting Konrad Beikircher kennen, mit dem er auch 1998 bei der legendären "Unterhaltung am Wochenende" aufgetreten ist. 1995 war Premiere des ersten Kabarett-Soloprogramms unter dem Titel "...und der Rest ist Schweigen!" in Duisburg. Seitdem spielte Kai Magnus Sting  mehrere Soloprogramme. Er gilt als einer der erfolgreichsten Kabarett-Entdeckungen der letzten Jahre. Der 36-Jährige wurde bereits mit zahlreichen namhaften Preisen ausgezeichnet.

Karten für die Lesung sind im Vorverkauf im Medienforum, Tel. 0201/2204-274 und, sofern nicht ausverkauft, an der Abendkasse für 15,00 Euro erhältlich. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse