Kabarettabend mit „nomino forte“

Das Jugendhaus St. Altfrid in Essen-Kettwig lädt am kommenden Sonntag zu einem heiteren Abend über Kirchen- und andere Themen.


Heiterer Abend über Kirchen- und andere Themen

Die drei Männer arbeiten für die Kirche und machen Kabarett – trotzdem soll „nomino forte“ kein reines Kirchenkabarett sein. Dabei dürfen sich wohl gerade Katholiken schon einmal darauf einstellen, am kommenden Sonntag beim Kabarettabend im Jugendhaus St. Altfrid in Essen-Kettwig ein wenig aufs Korn genommen zu werden. Aber neben Themen, die die „ganz normalen“ Christen hierzulande bewegen, widmen sich Ralf Gassen, Ralph Baumgarten und Torsten Venzke mit ihren Liedern, Texten und Bildern auch gesellschaftlichen und politischen Themen – und ganz banalen.

Der Abend mit „nomino forte“ beginnt am Sonntag, 6. April, um 19 Uhr im Jugendhaus St. Altfrid, Charlottenhofstraße 61 in Essen-Kettwig. Karten für 15 Euro (Erwachsene) und 10 Euro (Jugendliche) gibt es im Vorverkauf dort sowie im Bischöflichen Jugendamt, Zwölfling 16, und an der Abendkasse. Übrigens: Wer am Sonntagabend Mitglied des Fördervereins von St. Altfrid wird, hat freien Eintritt. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse