Junge Musiker spielen samstags Orgelmeditationen im Dom

Während der Fastenzeit laden Organisten aus ganz Deutschland immer samstags im Rahmen des Mittagsimpulses „Komm zur Ruhe – um zwölf im Dom“ zu einer Orgelmeditation in den Dom. Anschließend gibt es kostenlose Kurzführungen der Domschatzkammer.

Besonderes Angebot zur Fastenzeit. Anschließend kostenlose Führungen

Zu besonderen Orgelmeditationen am Mittag und anschließenden Kurzführungen laden Dom und Domschatzkammer an den Samstagen der Fastenzeit ein. Jeweils um 12 Uhr lässt im Rahmen des täglichen Mittagsimpulses „Komm zur Ruhe – um zwölf im Dom“ jeden Samstag ein anderer Musiker eine halbe Stunde lang die Rieger-Orgel erklingen. Unter anderem spielen die jungen Organisten aus ganz Deutschland dann Werke aus Barock (Buxtehude, Bach u.a.), Romantik (Liszt, Reger, Widor) und Moderne (Duruflé), aber auch spontane Improvisationen über gegebene Themen.

Den Auftakt macht am 21. Februar Peter Schleicher, musikalischer Assistent der Stuttgarter Universitätsmusikdirektorin. Ihm folgt am 28. Februar Maximilian Pöllner, Assistent des Domkapellmeisters am Dom zu Eichstätt. Am 7. März spielt Jan Dolezel, Dozent für Orgel an der Musikhochschule Würzburg, Max Regers „Inferno-Fantasie“, während am 14. März Lisa Hummel aus Freiburg zu Gast ist, die im vergangenen Jahr gleich bei drei Orgelwettbewerben als Preisträgerin hervorging. Am 21. März lädt der Essener Domorganist Sebastian Küchler-Blessing zur Mittagsmeditation, bevor am 28. März Marcel Andreas Ober, Kantor an St. Lambertus in Düsseldorf, mit seinem Konzert die Reihe beschließt.

Kurzführungen der Domschatzkammer

Im Anschluss an die Orgelmeditationen bietet die Domschatzkammer jeweils gegen 12.40 Uhr unter dem Titel „Kleine Kathedrale – große Kunst“ kostenlose Kurzführungen im Dom an. Treffpunkt ist der Siebenarmige Leuchter, die Führungen dauern etwa eine halbe Stunde.

Der Eintritt zum Konzert und zu den Führungen ist frei, um Spenden für die Essener Dommusik wird gebeten. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse