Junge Leute fragen: „Wo sind die Christen?“

Wie kann man Christen erkennen? Kann und muss man das überhaupt? Antworten auf diese Fragen suchen junge Menschen aus dem Ruhrbistum am Samstag, 9. Juni, bei einer gemeinsamen Film-Aktion von "Ruhrfisch" und "Gleisarbeiten".



Gemeinsame Film-Aktion von „Ruhrfisch“ und „Gleisarbeiten“ in der Essener Innenstadt

Wie kann man Christen erkennen? Kann und muss man das überhaupt? Antworten darauf suchen junge Menschen aus dem Ruhrbistum am Samstag, 9. Juni, in der Essener Innenstadt. Unter dem Motto „Wo sind die Christen?“ begeben sie sich dann, von einem Kamera-Team begleitet, unter die Leute. „Wir wollen mit den Menschen darüber ins Gespräch kommen, ob man Christen erkennt und wenn ja, woran“, erklärt Benjamin Hoffmann vom Projekt „Ruhrfisch“ und einer der beiden Initiatoren der Aktion. Im Anschluss daran soll ein kurzer Film zum Thema entstehen.

„Wo sind die Christen“ ist eine gemeinsame Aktion von „Ruhrfisch“ und „Gleisarbeiten“, beides Projekte mit und für junge Menschen im Ruhrbistum. „Die Zusammenarbeit kam durch unsere gemeinsamen Interessen zustande“, so Jugendreferentin Stefanie Gruner von „Gleisarbeiten“. „Wir fragen danach, wo die Leute stehen, was sie machen, was sie bewegt. Auf dieser Grundlage arbeiten wir dann“. Zudem sind sowohl Hoffmann mit „Ruhrfisch“ und Gruner mit „Gleisarbeiten“ viel auf der Straße unterwegs: „Wir suchen den direkten Kontakt zu den Menschen in unserem Bistum“. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion werden sich selbstverständlich als Christen zu erkennen geben. Sie werden T-Shirts mit der Aufschrift „In mir steckt ein Christ“ tragen. Mitmachen kann – nach vorheriger Anmeldung unter derruhrfisch@googlemail.com – jeder. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Essener Dom, die Aktion dauert ca. fünf Stunden. Um Angabe der T-Shirt-Größe bei Anmeldung wird gebeten. Anmeldeschluss ist Freitag, 1. Juni.  Weitere Informationen gibt es http://www.non-profit-net.de/group/wo-sind-die-christenhier und auf Youtube. (ms)


Stichwort: „Ruhrfisch“ und „Gleisarbeiten“

„Ruhrfisch“ ist ein Projekt der Katholischen Kinder- und Jugendarbeit im Bistum Essen gGmbH für mobile und mediale Jugendpastoral. „Gleisarbeiten“ heißt die Aufbauphase, bei der eine neue Jugendkirche in Gelsenkirchen entsteht. Weitere Informationen zu den Projekten gibt es unter www.facebook.com/ruhrfisch und www.gleisarbeiten.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse