Jesuitenpater Marian Joeck ist tot

Der langjährige Krankenhauspfarrer am Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Krankenhaus in Essen

Der langjährige Krankenhauspfarrer am Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Krankenhaus in Essen,
Jesuitenpater Marian Joeck ist tot

Am 24. September 2014 verstarb der Jesuitenpater Marian Joeck.
Er wurde am 09. April 1931 in Torun (Polen) geboren. Im August 1951 trat er in Kalin in die Gesellschaft Jesu ein. Im Anschluss an die Zeit des Noviziats sowie Studien in Theologie und Philosophie in Krakau und Warschau wurde er am 29.06.1959 zum Priester geweiht. Nach Jahren des priesterlichen Dienstes in Polen sowie der Erfüllung verschiedener Aufgaben im Jesuitenorden, u. a. neun Jahren der Betreuung des Ordens- und Priesternachwuchses im Provinzialat Warschau, wurde er am 01.09.1981 mit der Krankenhausseelsorge im Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Krankenhaus beauftragt.
Bis zu seiner Entpflichtung am 31.10.2004 war er dort 23 Jahre lang als Krankenhauspfarrer eingesetzt. Im selben Jahr kehrte er nach Polen zurück.
Pater Marian Joeck gehörte von 1981 bis zu seiner Rückkehr nach Polen der Kommunität des Ignatiushauses in Essen an.


Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse