Jahr des Glaubens in der Abtei Hamborn

Mit einem Pontifikalamt am 14. Oktober 2012 eröffnen die Prämonstratenser der Abtei Hamborn in Duisburg das von Papst Benedikt XVI. ausgerufene "Jahr des Glaubens".

Im Duisburger Norden hängen in diesen Tagen dicke graue Wolken am Himmel. Mal ist es der Regen, mal sind es die Industrieabgase, jedenfalls wirkt es oft trostlos. Geht man durch die Straßen von Duisburg-Hamborn, Bruckhausen oder Marxloh, kann man sich kaum vorstellen, was die hoffnungsvollen Prämonstratenser Chorherren der Abtei Hamborn hier vorhaben.

Die 29 Patres und Novizen sind mit der Seelsorge in den umliegenden Pfarreien, Schulen und Krankenhäusern betraut – soweit so gut. Als aber Papst Benedikt XVI. im vergangenen Jahr ein „Jahr des Glaubens“ ausrief, das von Oktober diesen Jahres bis zum November des nächsten dauern soll, waren viele ganz Ohr. Dieses Jahr soll anlässlich des 50. Jahrestags der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils dazu dienen, die Auseinandersetzung mit dem Glauben in der Katholischen Kirche zu fördern.  Papst Benedikt hatte ausdrücklich dazu aufgerufen, sich mit den Konzilstexten und den Grundlagen des christlichen Glaubens zu befassen und mutig das Evangelium in die Welt zu tragen. Auch der Mensch von heute könne das Bedürfnis verspüren, Jesus zu hören und an ihn zu glauben. Deshalb dürften die Katholiken ihren Glauben nicht verstecken.

Albert Dölken, Abt der Prämonstratenser-Abtei Hamborn, entschloss sich, die Initiative des Papstes aufzugreifen und mit seinen Mitbrüdern ebenfalls am Jahr des Glaubens mitzuwirken, damit der Glaube lebendig bleibt. Am Sonntag, 14. Oktober, 11.15 Uhr, wird er mit einem Pontifikalamt in der Abteikirche, An der Abtei 2, das Jahr des Glaubens in Hamborn feierlich eröffnen.

Die Novizen des Klosters haben gemeinsam mit Pater Georg Steinberg zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen vorbereitet, die über das Jahr verteilt Zugänge zum katholischen Glauben ermöglichen sollen. So ist für den 31. Oktober, der hierzulande seit Neuestem als „Halloween“ begangen wird, von 20.00 bis 24.00 Uhr eine Nacht der eucharistischen Anbetung geplant. Auch gibt es Gelegenheit zur Beichte oder zum Gespräch mit einem Geistlichen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://jahr-des-glaubens-abteihamborn.blogspot.de. (jk/do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse