von Cordula Spangenberg

Inspirierende Ideen für die Kirche

www.pastorale-innovationen.de präsentiert missionarische Projekte im deutschsprachigen Raum. Das Bistum Essen stellt einen kleinen Ausschnitt seiner Zukunftsbildprojekte vor.

Kirche lebt vom Mitmachen. Um gute Ideen in der deutschen Kirche bekannt zu machen und dazu anzuregen, selbst kreativ zu werden, gibt es die Homepage www.pastorale-innovationen.de. Hier kann man unter zahlreichen Rubriken, Themenbereichen und Zielgruppen stöbern und neue, ungewöhnliche Ausdrucksformen des Kirche-Seins und der Seelsorge in den deutschen Diözesen finden. Auch das Bistum Essen ist auf der Homepage mit mehreren Projekten vertreten.

Jedes Projekt wird in Texten, Bildern und gegebenenfalls in Video-Einspielungen beschrieben. Gemeinsam ist ihnen ein „missionarischer Gedanke“: Den Glauben an den christlichen Gott bekannt zu machen und die Freude an diesem Glauben teilen zu wollen. Getragen wird die Homepage „Pastorale Innovationen“ von der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral der Deutschen Bischofskonferenz (KAMP) und dem Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V..

Von seinen zahlreichen neuen Projekten, die das Bistum Essen im Rahmen seines Zukunftsbildprozesses angestoßen hat, werden an dieser Stelle im Internet sieben vorgestellt: GleisX, die Kirche für junge Menschen in der Gelsenkirchener Neustadt; die Kunstkirche Christ König in Bochum; Radio Ruhrlife, erstes Webradio in der Pfarrei St. Lamberti Gladbeck; das Brunnenprojekt Hustadt, eine Stadtteilinitiative in Bochum; das „LauschGericht“, eine Aktion am bundesweiten Vorlesetag; die Weihnachts- und Ostergeschichte, per Whatsapp erzählt; und BENE, das Magazin für alle katholischen Haushalte im Ruhrbistum.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse