In die Welt mit Power

Ich weiß nicht wie viel Watt der fahrbare Bühnenwagen hatte, der mir am letzten Sonntag am Strand der Copacabana von Rio de Janeiro entgegen gekommen ist. Am Wochenende wird hier immer eine Fahrbahn gesperrt, damit Jogger, Sonnenhungrige und auch die heftig für ihre Kandidaten werbenden Parteien, freie Bahn haben....


Ich bin zur Zeit für ein Treffen aller deutschen Diözesanpriester, die in Südamerika arbeiten in Brasilien und schaue mir nebenbei diese beeindruckende Stadt an.
Freie Bahn hatte an der Copacabana auch der Bischof, der auf besagtem Wagen für die Jungfrau von Nazareth, einer sehr verehrten Marienfigur hier, sang, betete und predigte.

Potente Lautsprecher machten dies an der ganzen Playa publik und viele Brasilianer folgten dem Wagen tanzend und singend.

Ich war sprachlos und mitgerissen - eine Kirche, die ihren missionarischen Geist mitten in einer Welt von Bodykult und Sonnencreme zu leben weiß und dabei auch noch ansteckend wirkt. Ganz ohne Angst vor einer Säkularisierung, wie sie in Rom lethargisch angeprangert wird. Halt mitten in der Welt, wie es sich für Kirchens gehört!

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse