Horst Remmetz gestaltet „Sommerliche Orgelkonzerte“

In die zweite Runde gehen in dieser Woche die „Sommerlichen Orgelkonzerte im Bistum Essen“. Interpret der Konzerte am 14., 16. und 18. Juli 2014 jeweils um 20.00 Uhr ist der Oberhausener Kirchenmusiker Horst Remmetz.



Interpret der zweiten Staffel der traditionellen „Sommerlichen Orgelkonzerte im Bistum Essen“ vom 14. bis 18. Juli ist Horst Remmetz, Oberhausen. Remmetz ist seit 1983 Kantor an der Herz-Jesu-Kirche in Oberhausen-Mitte. Er studierte Kirchenmusik in Aachen, Orgel bei Kirchenmusikdirektor Viktor Scholz und Klavier bei Rudolf Dohm. Weitere Orgelstudien führten ihn im Rahmen der „Internationalen Meisterkurse für Musik“ zu Jean Guillou, Paris. Bei Professor Almut Rößler studierte er die Orgelwerke Olivier Messiaens. Neben seiner Tätigkeit als Kirchenmusiker konzertiert Remmetz als Pianist in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen.

Das erste Konzert der zweiten Staffel ist am Montag, 14. Juli, in der Propsteikirche St. Urbanus, St.-Urbanus-Kirchplatz, in Gelsenkirchen-Buer. Die weiteren Termine sind am Mittwoch, 16. Juli, in der Liebfrauen-Kirche, Bottrop-Eigen, Nordring, und am Freitag, 18. Juli, in der Pfarrkirche St. Dionysius in Essen-Borbeck, Dionysiuskirchplatz. Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach (Komm, Gott, Schöpfer, Heiliger Geist, BWV 667; Komm, Heiliger Geist, BWV 652; Komm, Heiliger Geist, BWV 651) und Olivier Messiaen (L'Ascension – Die Himmelfahrt; Messe de la Pentecote – Pfingstmesse).

Der Eintritt zu den „Sommerlichen Orgelkonzerten“ ist – wie auch in den vergangenen Jahren – frei. Es wird um eine Spende gebeten. Weitere Informationen beim Bischöflichen Generalvikariat Essen, Abteilung Verkündigung und Liturgie, Referat Kirchenmusik, Telefon 0201/2204-623. (mi)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse