Hongkong: Kardinal Joseph Zen im Hungerstreik

Der frühere Bischof von Hongkong, Kardinal Joseph Zen, ist in den Hungerstreik getreten. Damit protestiert er gegen eine Entscheidung des Obersten Gerichts, mit der die katholischen Schulen der Kontrolle des Regimes unterstellt werden.

Der frühere Bischof von Hongkong, der Partnerdiözese des Bistums Essen, Kardinal Joseph Zen, ist in den Hungerstreik getreten. Damit protestiert der einzige Kardinal in Festlandchina seit diesem Mittwoch gegen eine Entscheidung des Obersten Gerichts. Dieses unterstellt die renommierten katholischen Schulen von Hongkong der Kontrolle des Regimes.

Zen, der mindestens bis Samstag ohne Nahrung, nur mit Wasser und der heiligen Kommunion durchhalten will, nennt den Richterspruch „ungerecht“. Die Entscheidung drohe, das katholische Schulwesen der Region zu „zerstören“. Auch die anglikanischen und die methodistischen Christen, die in Hongkong ebenfalls Schulen betreiben, weisen die Einmischung der Hongkonger Stadtführung und Chinas in das freie Schulwesen zurück. (asianews/do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse