Hans-Jürgen Klostermann verstorben

Am Donnerstag, 18. November, starb Hans-Jürgen Klostermann plötzlich und für alle unerwartet im Alter von 55 Jahren in Essen. Fast zwölf Jahre brachte er die Essener Weihbischöfe Grave und Schepers als Fahrer stets sicher ans Ziel.


Essener Generalvikariat trauert um engagierten Mitarbeiter

Als Fahrer war er fast zwölf Jahre ein zuverlässiger Mitarbeiter für die Essener Weihbischöfe Franz Grave und Ludger Schepers und brachte sie stets sicher ans Ziel. Mit Loyalität und Einsatzbereitschaft stand er ihnen zur Seite. Zudem assistierte er den Weihbischöfen in vielen Gottesdiensten bei ihrem liturgischen Dienst und war so vielen Gläubigen im Bistum bekannt.

Am Donnerstag, 18. November, starb Hans-Jürgen Klostermann plötzlich und für alle unerwartet im Alter von 55 Jahren in Essen. "Wir sind Herrn Klostermann für seine treuen Dienste zu großem Dank verpflichtet und bitten, seiner im Gebet zu gedenken", würdigten Generalvikar Dr. Hans-Werner Thönnes und der Vorsitzende der Mitarbeitervertretung, Berthold Rose den Verstorbenen.

Das Seelenamt mit anschließener Beerdigung ist am Donnerstag, 25. November, um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann Baptist in Essen-Altenessen.
 

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse