Gute Laune beim größten KiTa-Mitarbeiter-Fest in NRW

Die Stimmung war prächtig. 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KiTa Zweckverbandes im Bistum Essen feierten in der Grugahalle Essen ein buntes Fest, bei dem auch der Deutschrocker Stoppok nicht fehlte.



2.500 Beschäftigte des KiTa Zweckverbandes feierten in der Grugahalle Essen

Fröhliche Stimmung herrschte am Donnerstag, 25. Oktober, in der Grugahalle Essen. 2.500 Beschäftigte des KiTa Zweckverbandes versammelten sich dort zu dem größten KiTa-Mitarbeiter/innenfest in NRW, das in diesem Jahr unter dem Titel „Für Familien – ein starkes Stück Fachlichkeit!“ stand.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen rund 18.000 Kinder und fungieren darüber hinaus als wichtige Wegbegleiter, Gesprächspartner und Problemlöser für deren Familien“, erklärt Peter Wenzel, Geschäftsführer des KiTa Zweckverbandes. „Sie sind die Hebammen für die Zukunft unserer Gesellschaft. Darum wollen wir ihnen und ihrer Arbeit unsere höchste Anerkennung zum Ausdruck bringen.“ Bereits zum dritten Mal feierte der Träger von 272 Kindertageseinrichtungen im Bistum Essen sein Mitarbeiter/innenfest in dieser Größenordnung.

Im Anschluss an die Mitarbeiterversammlung wurde der Abend feierlich durch einen Gottesdienst, den Generalvikar Dr. Hans-Werner Thönnes, Propst Werner Plantzen, Propst André Müller und Pfarrer Peter-Wilhelm Keinecke gemeinsam mit den Anwesenden zelebrierten, eröffnet. Es folgte der musikalische Part der Veranstaltung, durch den Barbara Wagner (Abteilungsleiterin für die Region Bochum) und Heike Schmitz-Potthoff (Fortbildungsreferentin) als Moderatorinnen führten.

Auf dem Programm standen gleich mehrere Musikstars: Wie das Vokalensemble 6-Zylinder hatte auch der Deutschrocker Stoppok einen mitreißenden Auftritt. Auf die Tanzfläche lud die Marler Band Juke Box und sorgte für ausgelassene Stimmung im Saal. (kita-zv)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse