Grünes T-Shirt – klare Botschaft

T-Shirt an und raus in die Fußgängerzone: Die Aktion "In mir steckt ein Christ" geht in die zweite Runde. Gemeinsam mit der Jugendkirche "Gleisarbeiten" und dem Projekt "Ruhrfisch" geht es am 14. September nach Gelsenkirchen.

„Ruhrfisch“ und „Gleisarbeiten“ in Gelsenkirchenen unterwegs

Ihre T-Shirts sind grün und ihre Botschaft eindeutig: In mir steckt ein Christ. Anfang Juni machten sich 17 junge Christinnen und Christen in der Essener Innenstadt auf den Weg, mit Passanten darüber ins Gespräch zu kommen, ob man Christen in der Öffentlichkeit erkennen kann.

Nun rufen die Jugendkirche "Gleisarbeiten" und das jugendpastoralen Projekt "Ruhrfisch" gemeinsam mit "non-profit-net.de" zu einer Neuauflage der Aktion am 14. September, 17.00 Uhr, in der Gelsenkirchener Innenstadt auf. "Die Gespräche und Erfahrungen in der Essener Innenstadt waren so gut, dass wir nun auch gerne in Gelsenkirchen auf die Straße gehen wollen", erklärt Stefanie Gruner, Jugendreferentin in "Gleisarbeiten". Wie schon zur Aktion in Essen, suche man auch jetzt wieder Christen, die sich ganz bewusst gemeinsam mit anderen auf den Weg machen, um der Frage nachzugehen, ob und woran man Christen heute eigentlich erkennen kann, erklärt die Jugendreferentin. Auch in Gelsenkirchen, werden die Jugendlichen von einem Kamerateam begleitet.

Die Teilnehmerinnen und werden sich als Christen zu erkennen geben. "Die T-Shirts der letzten Aktion waren ein deutliches Zeichen und sorgten für Aufmerksamkeit", so Benjamin Hoffmann, Projektleiter bei "Ruhrfisch". So werden die jungen Christen auch diesmal ein besonderes T-Shirt tragen.

Mitmachen kann – nach vorheriger Anmeldung bis zum 5. September 2012 unter wosinddiechristen@gmail.com – jeder. Um Angabe der T-Shirt-Größe wird gebeten. Treffpunkt für die 2. Auflage der Aktion "In mir steckt ein Christ" ist am 14. Septmeber 2012 um 17.00 Uhr an der Liebfrauenkirche in Gelsenkirchen, Stolzestr. 3a. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse