Gregoriusorden für langjähriges Engagement in der Kirchenmusik

Seit 40 Jahren ist Klaus Kottenberg, der Diözesanvorsitzende des Cäcilienverbandes, für die Kirchenmusik im Bistum Essen aktiv. Für dieses langjährige ehrenamtliche Engagement hat er von Generalvikar Klaus Pfeffer jetzt den päpstlichen Gregoriusorden erhalten.

Generalvikar ehrt den Vorsitzenden des Cäcilienverbandes Klaus Kottenberg

Für 40 Jahre ehrenamtliches Engagement in der Kirchenmusik hat Klaus Kottenberg, Vorsitzender des Cäcilienverbandes im Bistum Essen, jetzt den päpstlichen Gregoriusorden erhalten. Generalvikar Klaus Pfeffer überreichte ihm den Orden am Freitagabend nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung in Essen-Steele.

In seiner Funktion als Vorsitzender des Cäcilienverbandes organisiert Kottenberg regelmäßig Diözesankirchenmusiktage und beteiligt sich an der musikalischen Gestaltung der Katholikentage. Auch in seiner Heimatgemeinde St. Lambertus in Essen ist Kottenberg ehrenamtlich aktiv und engagiert sich als Küster, Lektor, Kommunionhelfer und Wortgottesdienstleiter sowie im Gemeinderat. Zudem ist er Kulturreferent in seinem Stadtbezirk und als Schiedsmann tätig, leistet Dienst als Schöffe und ehrenamtlicher Richter. Aufgrund dieses gesellschaftlichen Engagements wurde Kottenberg bereits das Bundesverdienstkreuz verliehen. (jkw)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse