Gottesdienste am Gründonnerstag im Essener Dom

Am Morgen des Gründonnerstags, 21. April, feiert Bischof Overbeck die Chrisam-Messe mit Priestern, Diakonen und Messdienern aus dem ganzen Bistum. Abends folgt die Messe vom Letzten Abendmahl.

Über 800 Messdiener werden zur "Chrisam-Messe" erwartet

Mit der "Missa Chrismatis", der so genannten Chrisam-Messe, beginnt am Gründonnerstag, 21. April, 9 Uhr, die Feier der Kartage im Essener Dom. Während des Gottesdienstes weiht Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck die Heiligen Öle, die das Jahr über in den Gemeinden des Ruhrbistums für die Sakramentenspendung verwendet werden. Konzelebranten sind zehn Pfarrer aus den Pfarreien des Bistums.

In der "Missa Chrismatis" findet die Verbundenheit der Pfarrgemeinden im Bistum ihren besonderen Ausdruck. So werden an dieser Feier Priester, Diakone sowie über 800 Ministrantinnen und Ministranten aus dem gesamten Ruhrbistum teilnehmen. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Mädchenchor am Essener Dom. Unter der Leitung von Professor Raimund Wippermann erklingen Neue Geistliche Lieder in Arrangements für Gemeinde, Chor und Band. Im Anschluss an die Messe treffen sich die Messdienerinnen und Messdiener mit dem Bischof. Abhängig vom Wetter findet das Treffen entweder auf dem Domvorplatz oder in der Aula des Bischöflichen Generalvikariates statt. Für einen Imbiss ist gesorgt.

Am Abend des Gründonnerstags beginnt um 19 Uhr im Essener Dom die "Missa Vespertina in Cena Domini". In diesem Gottesdienst mit Bischof Dr. Overbeck gedenken die Katholiken des Letzten Abendmahls, der Einsetzung des Eucharistiesakramentes. Die musikalische Gestaltung haben die Essener Domsingknaben unter der Leitung von Domkapellmeister Georg Sump übernommen.

Nach der Predigt wird Ruhrbischof Overbeck zwölf Männern aus den ausländischen Missionen die Füße waschen. Die Fußwaschung geschieht im Gedenken an Jesus, der am Tag des Letzten Abendmahls seinen Jüngern die Füße gewaschen hat. Die Zeremonie macht deutlich, dass Christen einander dienen sollen.

Im Anschluss an den Gottesdienst lädt das Essener Domkapitel zu Betstunden und deutscher Komplet von 21 bis 24 Uhr in die Anbetungskirche ein. Der Zugang ist nur durch das Atrium der Domkirche möglich. (tmg)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse