„Gott braucht dich nicht“

Aus ihrem Buch „Gott braucht dich nicht – Eine Bekehrung“ liest die Autorin Esther Maria Magnis, Berlin, am Dienstag, 19. November 2013, im Medienforum des Bistums Essen. Sie beschreibt ihren teilweise sehr schmerzhaften Weg zu einem erwachsenen Glauben.



Esther Maria Magnis liest im Medienforum

Die Autorin Esther Maria Magnis, Berlin, ist am Dienstag, 19. November, 19.30 Uhr, Gast im Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, Essen-Mitte. Sie liest aus ihrem Buch „Gott braucht dich nicht – Eine Bekehrung“.

Ihr Buch ist eine mit großer Spannkraft vorgetragene Religionskritik. Doch der Zorn der Autorin ist nur der Beginn ihres sehr ungewöhnlichen Weges zum Glauben und zu Gott. Autobiografisch literarisch beschreibt sie eine langsame und teilweise sehr schmerzhafte Entwicklung vom Kinderglauben über die erste Kritik an der eigenen kirchlichen Sozialisation bis hin zu einem erwachsenen Glauben. Dabei rechnet sie schonungslos ab mit verschlissenen kirchlichen Sprachbildern, Formen und Themen, mit dem inkonsequenten Philosophieren der Elterngeneration, aber auch mit dem unaufgeklärt blinden Glauben an die Wissenschaft. Das Hinterfragen hört für sie nie auf.

Karten sind im Vorverkauf im Medienforum, Tel. 0201/2204-274 und, sofern nicht ausverkauft, an der Abendkasse für 10,00 Euro erhältlich. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse