Goldkehlen bringen Geldsegen

Beim Benefizkonzert für ausländische Studierende in der Kunstkirche Bochum wurden alle Erwartungen übertroffen. Das hochkarätige Programm der jungen Vokalisten und Instrumentalisten begeisterte das Publikum. Der Erlös: über 1000 Euro.

Profis musizierten für ausländische Studierende

Alle Erwartungen wurden übertroffen beim Benefizkonzert für ausländische Studierende in der Kunstkirche Bochum. Mit einem dreistündigen, hochkarätigen Programm verging die Zeit trotz eher kühlen Temperaturen in der Kirche wie im Fluge. Denn Musikerinnen und Musiker vermochten mit ihren Klassik-Highlights die Herzen der Menschen zu wärmen. Das Publikum applaudierte begeistert und lange den jungen Instrumentalisten und Vokalisten mit meist interkulturellem Hintergrund.

Diese interpretierten höchst professionell Musikstücke von Bach, Mozart, Beethoven, Chopin, Rossini oder Verdi. Die Musik konnte leicht ins Ohr der Konzertbesucher eindringen und sie wird nur schwer ihr Gedächtnis verlassen. Es spielten künftige Studierende und Absolventen  bekannter Musikhochschulen sowie das Streicherquartett ‚Ars Musica‘ des Universitätsorchesters Bochum. Die musikalischen Höhepunkte bildeten die Auftritte des Bassisten und Kammersängers Marcel Rosca mit seiner humoristischen Rossini-Arie ‚La callunia‘ und des Startenors Christian Polus. Mit seinem gefühlbetonten „Il Lamento de Federico“ von Franceso Cilea und dem Song „Der unmögliche Traum“ aus dem Musical „Der Mann von la Mancha“ bestätigte Christian Polus seinen Ruf als Tenor aus Leidenschaft. Zum Schluss erklang aus dem Mund der Vokalisten ein gemeinsam gesungenes Trinklied  „Brindisi“ (Libiamo) aus der Oper La Traviata von Giuseppe Verdi und leitete in den gemütlichen Ausgang des Konzertes.

Und alles für einen guten Zweck. Der Erlös von über 1000 Euro kommt dem neu gegründeten Hilfsfonds der Katholischen Hochschulgemeinden Bochum, Essen und Duisburg für ausländische Studierende zu Gute. Informationen zum Hilfsfonds, der sich ausschließlich aus Spenden finanziert, gibt es  unter www.khg-hilfsfonds.de. (mp)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse