"Göttliche Liturgie" im Essener Dom

Die "Göttliche Liturgie des heiligen Johannes Chrysostomos" im byzantinisch-russischen Ritus wird am 30. Januar 2011 im Essener Dom gefeiert, musikalisch gestaltet vom Johannes-Damascenus-Chor.

Am Sonntag, 30. Januar, wird im Essener Dom um 17.00 Uhr die "Göttliche Liturgie des Hl. Johannes Chrysostomos" im byzantinisch-russischen Ritus gefeiert. Zelebranten sind der Seelsorger für die Menschen russischer Sprache im Bistum Münster, Pfarrer Dr. Heinrich Michael Knechten, Datteln, und Diakon Ekkehard Wegener, Bochum.Musikalisch gestaltet wird die Liturgie vom Essener Johannes-Damascenus-Chor unter Leitung von Domkantor Wolfgang Endrös. Es erklingen Gesänge von Stefan Mokrjanac, Mikhail Ippolitov-Ivanov und anderen Komponisten.

Die Kollekte soll der medizinischen Behandlung von tuberkulose-kranken  Frauen und Männern einer Strafkolonie im Gebiet von Tver/Russland zugute kommen.

Bereits seit mehr als 30 Jahren wird im Essener Dom in zeitlicher Nähe zur Weltgebetswoche um die Einheit der Christen die "Göttliche Liturgie" im byzantinisch-russischen Ritus gefeiert. Den musikalischen Rahmen gestaltete seither auch der 1952 in St. Elisabeth, Essen-Frohnhausen, von Pfarrer Paul Heinrichs gegründete Johannes-Damascenus-Chor. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse