Gleisarbeiten – Geistvoll

Unter dem Motto "Geistvoll" steht ein Musikworkshop mit dem Komponisten und Musiker Gregor Linßen am 26. Mai 2012 in Gelsenkirchen. Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „Gleisarbeiten“, in dessen Rahmen eine neue Jugendkirche vor Ort entsteht.


Musikworkshop mit Gregor Linßen in Gelsenkirchen

„Geistvoll“ – unter diesem Motto findet am Pfingstsamstag, 26. Mai, in der Liebfrauenkirche Gelsenkirchen (Stolzestr. 3a, 45879 Gelsenkirchen) ein Musikworkshop mit Gregor Linßen statt. Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „Gleisarbeiten“, in dessen Rahmen eine neue Jugendkirche vor Ort entsteht. Eingeladen sind junge Menschen aus dem Bistum Essen, die Kirche auf diese Weise aktiv mitgestalten möchten. Beginn der etwa dreistündigen Veranstaltung ist um 18.30 Uhr.

Gemeinsam mit Gregor Linßen üben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Neue Geistliche Lieder (NGL) ein und bereiten somit auch die anschließende Vigilfeier um 22.00 Uhr vor. Im Rahmen dieses Gottesdienstes findet auch die Einführung der Jugendreferentin Stefanie Gruner statt. Gruner ist bereits seit November 2011 für den Aufbau der zukünftigen Jugendkirche in Gelsenkirchen mitverantwortlich. Eingeladen hierzu sind alle interessierten Jugendlichen und jungen Menschen. Im Anschluss an die Vigilfeier können alle den Tag mit einem Agape-Mahl ausklingen lassen. Nähere Infos zu Gleisarbeiten und „Geistvoll“ unter: www.gleisarbeiten.de oder unter http://www.facebook.com/gleisarbeiten. (ms)

Hintergrund:
Gregor Linßen ist freiberuflicher Referent für Neues Geistliches Lied (NGL). In dieser Funktion begleitet er Chorwochenenden und kirchenmusikalischen Werkwochen in ganz Deutschland. Linßen war musikalischer Leiter für diverse diözesane Großprojekte und internationale Wallfahrten. Er schrieb 2005 das Weltjugendtagslied „Venimus adorare eum". Seine Oratorien wurden in Jerusalem, Assisi und Rom uraufgeführt. Texte finden sich unter Anderem in der Frankfurter Bibliothek für zeitgenössische Lyrik. Weitere Informationen zu Gregor Linßen unter www.edition-gl.de.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse