Glaube und Hoffnung im Reisegepäck

Für die Wallfahrt mit Kranken und Behinderten aus dem Bistum Essen nach Lourdes im Mai sind noch Plätze frei. Weihbischof Schepers wird die Essener Pilger bei ihrer Wallfahrt begleiten.

Im kommenden Mai bietet das Bistum Essen mit dem Malteser-Lourdes-Krankendienst bereits zum 17. Mal eine gemeinsame Wallfahrt nach Lourdes an. In diesem Jahr begleitet Weihbischof Ludger Schepers die Wallfahrt vom 21. bis 28. Mai. Unter der geistlichen Leitung des Gelsenkirchener Propstes Markus Pottbäcker reist die Pilgergruppe dieses Jahr mit einem Sonderzug. Um die Wallfahrt auch kranken und behinderten Menschen zu ermöglichen, wird der Zug von einem Arzt und Pflegekräften begleitet.

Jeder ist willkommen, für kranke Gläubige gibt es eine Rundumbetreuung durch die Malteser und Fachpersonal. Die Kosten für die Pilgerfahrt (inkl. Zugfahrt, Hotels bzw. Krankenherberge und Vollverpflegung) betragen zwischen 600 und 800 Euro. Informationen zur Reise erhalten Interessierte unter markus.pottbaecker@gmx.de. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse