Gestaltungsmöglichkeiten von Frauen in der Kirche

Um Gestaltungsmöglichkeiten und Beteiligungsgerechtigkeit von Frauen in der Kirche geht es bei der nächsten Veranstaltung der Reihe "Dialoge mit dem Bischof" am 13. September 2012 in der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" in Mülheim.

„Dialoge mit dem Bischof“ in der Wolfsburg

Die Reihe „Dialoge mit dem Bischof“ wird am Donnerstag, 13. September, 18.30 Uhr, in der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“, Mülheim, Falkenweg 6, fortgesetzt. Diesmal geht es um die Frage „Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben Frauen in der Kirche?“.

Auf politischer und gesellschaftlicher Ebene wird um Strategien für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an Führungspositionen sowie für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestritten. Auch in den Diskussionen über die Reformfähigkeit der Katholischen Kirche wird die Frage nach der Rolle der Frauen als ganz besonders drängend empfunden. Wie ist trotz der umstrittenen Tatsache, dass Frauen nicht zum Priesteramt zugelassen sind, ein partnerschaftliches Miteinander von Frauen und Männern in der Katholischen Kirche möglich? Wie kann Beteiligungsgerechtigkeit für Frauen in Kirche und Gesellschaft umgesetzt werden?

Darüber wird Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Mitglied der Steuerungsgruppe der Deutschen Bischofskonferenz für den Dialogprozess, mit Dr. Daniela Engelhard, Leiterin des Seelsorgeamtes im Bistum Osnabrück, der Theologin Dr. Regina Görner, langjähriges Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der IG-Metall und Mitglied im Bundesvorstand der CDU, sprechen und mit den Besuchern diskutieren. Moderatorin der Veranstaltung ist die stellvertretende Akademiedirektorin Dr. Judith Wolf.

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich: Tel.: 0208/99919-981 oder per E-Mail an die-wolfsburg@bistum-essen.de. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse