Geschichten der Bibel mit LEGO-Figuren nachgebaut

Geschichten der Bibel mit LEGO-Figuren nachzubauen und in Szene zu setzen, diese Idee haben Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Wochen der Fastenzeit in der Oberhausener Jugendkirche TABGHA verwirklicht.

Oberhausener Jugendkirche TABGHA bringt Spiel und Evangelium zusammen

Geschichten der Bibel mit LEGO-Figuren nachzubauen und in Szene zu setzen, diese Idee haben Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Wochen der Fastenzeit in der Oberhausener Jugendkirche TABGHA verwirklicht. Sieben Wochen lang haben sie das jeweilige Sonntagsevangelium mit den beliebten Steinen und Figuren gebaut und dabei auch noch filmisch zum Leben erweckt.

Jeweils drei Stunden lang haben sich die Schulklassen mit dem biblischen Text auseinander gesetzt, haben eine Casting Show mit Legofiguren veranstaltet, die verschiedenen Spielszenen aus Legosteinen und Platten gebaut, um sie dann zu fotografieren“, berichtet Stadtjugendseelsorger Stefan Wiesel. Ganze Schulklassen „verschwanden“ in 60 kg Lego. „Da konnte jeder wieder ganz Kind sein, seine Fantasie spielen lassen, kreativ sein“, so Wiesel. Anschließend ging es darum, Legofiguren und Spielszenen mit Leben zu füllen. Bis zu 1800 Fotos waren nötig, um einen einzigen Film mit einer Länge von bis zu vier Minuten zu drehen.  „Am Ende bewegen sich die Legofiguren und erzählen die biblische Botschaft Jesu von Umkehr und Versöhnung in der Welt und in der Sprache der Schüler“, erklärt der Stadtjugendseelsorger. Dabei seien eben nicht nur Szenen und Handlungen aus der Bibel eins zu eins nachgebaut worden. „Die Schüler haben ihre Welt und ihre Erfahrungen kreativ in Legobausteinen und -figuren umgesetzt“, freut sich Wiesel.

In den sonntäglichen Gottesdiensten wurden diese Filme gezeigt. Zu sehen sind sie im Internet unter www.jugendkirche-oberhausen.de. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse