Generalvikar Pfeffer weiht Schul-Schwimmbad am Stoppenberg ein

Nach einer Millionen-Investition hat das Ruhrbistum das Kernstück der Sportanlagen des Bischöflichen Schulzentrums im Essener Norden wieder seiner Bestimmung übergeben.

Millionen-Investition für das Bischöfliche Schulzentrum in Essen

Zusammen mit Schülern und Lehrern des Bischöflichen Schulzentrums am Stoppenberg in Essen hat Generalvikar Klaus Pfeffer am Montag das renovierte Schul-Schwimmbad eingeweiht. Es ist das Kernstück der Sportanlagen am Stoppenberg. Die Bad-Renovierung, für die das Bistum Essen ein Budget von 1,7 Millionen Euro veranschlagt hat, ist ein wichtiger Bauabschnitt in der Neugestaltung des Bischöflichen Schulzentrums.

Pfeffer segnete die neuen Räumlichkeiten ein, und übergab sie damit ihrer Bestimmung. Schüler, Eltern und ein Vertreter der Schulleitungen bedankten sich für die große Investition in die Zukunft der Schulen des Schulzentrums. Das Bistum habe durch die Generalsanierung des Hallenbades ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit am Schulstandort Stoppenberg gesetzt. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse