Gelsenkirchener Sternsinger bei der Bundeskanzlerin

Vier Jugendliche aus Gelsenkirchen-Ückendorf sind mit dabei, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel am 4. Januar 2013 in Berlin wieder über 100 Sternsinger aus ganz Deutschland empfängt.



Vier junge Menschen aus Gelsenkirchen-Ückendorf bringen den Segen ins Kanzleramt

Vier Sternsinger aus der katholischen Gemeinde St. Josef in Gelsenkirchen-Ückendorf sind am Freitag, 4. Januar, um 11 Uhr zu Gast bei der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Die „kleinen Könige“ vertreten das Bistum Essen beim Empfang der Sternsinger im Bundeskanzleramt in Berlin.

Seit 1984 bringen die Sternsinger jedes Jahr ihren Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ ins Bundeskanzleramt. Kanzlerin Merkel empfängt die 108 kleinen Könige aus allen 27 Diözesen bereits zum achten Mal. „Segen bringen. Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit!“ heißt das Leitwort der kommenden Aktion, das Beispielland ist Tansania.

Die Mädchen und Jungen aus Gelsenkirchen hatten sich am Sternsinger-Wettbewerb der 55. Aktion Dreikönigssingen beteiligt und beim Preisrätsel die richtige Lösung gefunden. Bei der Ermittlung der Bistumsvertreter per Losentscheid hatten Milena (11), Johanna (9), Felix (11) und Wojciech Piotr (14) auch noch das nötige Glück. Sie freuen sich riesig auf Berlin. (ms)

www.sternsinger.org



Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse