Gedenkgottesdienste für den Seligen Nikolaus Groß

Das Bistum Essen begeht am Montag, 23 Januar, den Gedenktag des Seligen Nikolaus Groß. Pontifikalämter zu seinen Ehren werden sowohl an dem Tag selber, als auch bereits am Sonntag, 22. Januar, gefeiert.

Das Bistum Essen begeht am Montag, 23. Januar, den Gedenktag des Seligen Nikolaus Groß. Zu seinen Ehren beginnt um 17.30 Uhr ein Pontifikalamt im Essener Dom, das Weihbischof Franz Vorrath feiern wird.

Bereits am Sonntag, 22. Januar, wird Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck in Mülheim ein Pontifikalamt anlässlich des Gedenktages feiern. Der festliche Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Barbara (Schildberg 86, 45475 Mülheim) beginnt um 10.30 Uhr. Beim anschließenden Neujahrsempfang um 12 Uhr im Pfarrsaal verleiht die Katholische Stadtkirche Mülheim, wie in den Jahren zuvor, die Nikolaus-Groß-Medaille. Mit ihr wird jeweils eine Person aus Mülheim ausgezeichnet, die sich im Sinne des Seligen Nikolaus Groß um Kirche, Gesellschaft, Kultur und Politik verdient gemacht hat.

Nikolaus Groß, Bergmann, Journalist, Familienvater, Arbeiterführer aus dem Ruhrgebiet und Widerstandskämpfer wurde am 12. August 1944 in Zusammenhang mit dem Attentat vom 20. Juli verhaftet, am 15. Januar 1945 vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und am 23. Januar 1945 in Berlin-Plötzensee erhängt. Am 7. Oktober 2001 sprach ihn Papst Johannes Paul II. in Rom selig. In Hattingen-Niederwenigern ist ihm ein Museum gewidmet. Die südliche Seitenschiffskapelle des Essener Münsters ist seit 2004 Nikolaus Groß geweiht. Die Kirche gedenkt des Seligen jährlich am 23. Januar. (ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse