Fünf Türen zum Dialog der Religionen

„Dialogtüren“ heißt der Titel einer interreligiösen Wanderausstellung, die der Arbeitskreis Integration im Bistum Essen und das Katholische Bildungswerk bis zum 15. Oktober im Katholischen Stadthaus Essen präsentieren.


Interreligiöse Wanderausstellung im Katholischen Stadthaus Essen

„Dialogtüren“ heißt der Titel einer interreligiösen Wanderausstellung, die der Arbeitskreis Integration im Bistum Essen und das Katholische Bildungswerk bis zum 15. Oktober im Katholischen Stadthaus Essen, Bernestraße 5, Essen-Mitte, präsentieren.

Die Ausstellung zeigt in fünf Türen Grundthemen des Dialogs der Religionen auf. Von persönlichen und offiziellen Positionen und Herausforderungen über Anknüpfungen im Lebensweg bis hin zu Beispielen in der Gebetspraxis wird konkret gezeigt, wie Dialog beginnen kann und interreligiöse Lernprozesse ermöglicht werden. Viele Beispiele gelungenen Dialogs und Erfahrungen aus der Praxis eröffnen dem Betrachter unterschiedliche Zugänge zum Thema.

Eine Hörsäule lädt ein, anhand von Audiomaterial tiefer in die Materie einzudringen und Lieder zum Thema, Interviews, Gebete der Religionen oder Zitate aus Ansprachen prominenter Redner zu hören. Ein Lesepult Schreibpult lädt ein, eigene Hoffnungsvisionen oder Erfahrungen im Dialog der Religionen niederzuschreiben.

Die Ausstellung ist von montags bis freitags von 8.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Besuch ist auch für Gruppen möglich. Absprachen unter Tel.: 0201/8132-229. Schulen, Bildungseinrichtungen oder andere Institutionen aus dem Bistum Essen, die die Ausstellung im zweiten Quartal 2011 selber präsentieren möchten, können sich an Volker Meißner, Geschäftsführer des Arbeitskreises Integration wenden: Tel.: 0201/22 04-622, E-Mail: volker.meissner@bistum-essen.de. (do)

Flyer zur Ausstellung "Dialogtüren"

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse