Frühchen brauchen eine Lobby - BENE 3 ist erschienen

In der dritten Ausgabe des Bistumsmagazin BENE steht die Geschichte eines Frühgeborenen im Mittelpunkt. Seit heute werden mehr als 500.000 Exemplare der Zeitschrift an die katholischen Haushalte im Ruhrbistum verschickt. Auch die Internetseite www.BENE-magazin.de ist mit neuen Inhalten präsent.


Neue Ausgabe des Bistums-Magazins

Rechtzeitig vor den Osterferien und dem Osterfest erscheint in diesen Tagen BENE, das neue Magazin im Bistum Essen mit seiner inzwischen dritten Ausgabe. Die Zeitschrift wird seit heute an mehr als 500.000 katholische Haushalte im Ruhrgebiet und märkischen Sauerland verschickt.

Weil der Frühling für das Wiedererwachen der Natur und des Lebens steht, widmet sich die Ausgabe in ihrer Titelgeschichte dem Thema „Frühgeborene“. BENE hat die Frühchenstation im Essener Uniklinikum besucht und dabei den kleinen Diego aus Oberhausen getroffen, der mit 580 Gramm zur Welt kam und sich von Woche zu Woche mithilfe seiner Familie und den vielen medizinischen Fachkräften ins Leben kämpfte.

Wie sie wurden, was sie sind: Der Jahrgang 1964, der geburtenstärkste, den es in Deutschland nach dem Krieg gab und der in diesem Jahr 50 wird – in BENE kommt er zu Wort. Vom Bankkaufmann bis zum Bischof: Fünf flotte Fuffziger haben Einblick in ihr Leben, ihren Werdegang, ihre Freuden und Sorgen gegeben.

Außerdem hat BENE sich mit Jesus getroffen – besser gesagt, mit dem Jesus-Darsteller der diesjährigen „Passione vivente“, die die italienische Gemeinde am Karfreitag in Frillendorf nachspielt. Agrippino Todaro verkörpert den Sohn Gottes auf seinem Leidensweg mit viel Gefühl und Demut, nur mit einer Sache hat er ein Problem…

Auf 36 Seiten liefert BENE gewohnt muntere und bunte Geschichten, die den Menschen und sein Tun in den Mittelpunkt rücken und Kirche auch mal spielerisch erklären. Das gilt insbesondere auch für den Online-Auftritt der Zeitschrift. Unter www.bene-magazin.de werden die Themen des Heftes weiter entwickelt und in Ton und Bewegtbild in Szene gesetzt.

BENE, das Magazin des Bistums Essen, ist im Dezember 2013 erstmals erschienen. Das Heft wird alle zwei Monate kostenlos an alle katholischen Haushalte verschickt. Außerdem liegt BENE in zahlreichen katholischen und anderen kulturellen Einrichtungen des Ruhrbistums aus. (jul)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse