"Freude-Schenker" gesucht

Unter dem Motto "Freude schenken" startet die Caritas im Ruhrbistum zum St. Martinstag eine Paket-Aktion. Diese soll Menschen zugute kommen, die es sich nicht leisten können, etwas zu verschenken, oder die niemanden haben, der sie beschenkt.



Caritas startet Paket-Aktion zum St. Martinstag

Am 11. November ist das Fest des heiligen Martin, der der Legende nach seinen Mantel mit einem armen Bettler teilte. Den Gedanken des Teilens und die Sorge für die Mitmenschen greift die Caritas im Ruhrbistum in einer Paket-Aktion auf, mit der man anderen „Freude schenken“ kann, und zwar  den Menschen, die es sich nicht leisten können, etwas zu verschenken, oder die niemanden haben, der sie beschenkt.

Ab Montag, 12. November, können Interessierte leere Kartons bei den örtlichen Caritasverbänden erhalten. Dazu gibt es einen Aufkleber, auf dem der Schenkende ankreuzt, für wen das Paket sein soll (Mädchen, Junge, Frau, Mann, Seniorin, Senior oder Familie). Wer nicht weiß, was er in das Paket tun soll, erhält außerdem eine Liste mit zahlreichen Vorschlägen.

„Freude-Schenker“ können Ihre gefüllten Pakete in den katholischen Kirchengemeinden oder bei den Caritasverbänden abgeben. Von dort übernehmen dann die Pfarrcaritas-Gruppen oder Beratungsstellen der Caritas die Weitergabe an die Menschen, für die „Freude“ nicht zum Alltag gehört.

Auch Schulen, Kindergärten, Firmen und öffentliche Einrichtungen sind eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Weitere Infos gibt es bei den unten aufgeführten örtlichen Caritasverbänden.

Wer diese Aktion unterstützen, aber kein Paket packen möchte oder kann, wird um finanzielle Hilfe gebeten: Die Aktion „Freude schenken“ ist auf Spenden angewiesen, um die Kosten – zum Beispiel  für die Kartons und Plakate - zu decken. Spenden werden erbeten auf das Konto 14 400 bei der Bank im Bistum Essen, Bankleitzahl: 360 602 95, Stichwort „Freude schenken“. (cde/do)


Ansprechpartner:

Caritasverband für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid e.V.
Altena: Susanne Woestmann, Tel. 02352/ 91 93-14
Lüdenscheid: Ute Hymmen, Tel. 02351/905-030

Caritasverband für Bochum und Wattenscheid e.V.
Bochum: Monika Mehring, Tel.: 0234/96422-52
Wattenscheid: Petra Müller-Nocke, Tel.: 02327/9461-10

Caritasverband Duisburg e.V.
Claudia Weiss, Tel.: 0203/29592-21

Caritasverband für die Stadt Essen e.V.
Angelika Preuß, Tel. 0201/32003-35

Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen e.V.
Anne Mayer, Ursula Blaszcyk, Tel.: 0209/15806-30

Caritasverband Gladbeck e.V.
Annegret Knubben, Tel.: 02043/2791-42

Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V.
Stefan Back, Tel. 02324/220-94

Caritasverband für die Stadt Mülheim e.V./ Caritas-Sozialdienste e.V.
Ehrhard Klamet, Tel.: 0208/30008-40

Caritasverband für die Stadt Oberhausen e.V.
Reinhard Messing, Tel.: 0208/91107-341

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse