Freiwilligendienste: Für alle ein Gewinn

Umfrage bestätigt hohe Zufriedenheit im Bistum Essen. Bewerbungen für Sommer noch möglich

Freiwillige, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) über einen katholischen Träger leisten, sind damit sehr zufrieden. Das hat eine Befragung ergeben. Demnach waren 86 Prozent mit ihrer Einsatzstelle sehr zufrieden, sogar 90 Prozent mit der Begleitung durch den katholischen Träger. Neun von zehn Freiwilligen würden ihren Freunden einen Freiwilligendienst empfehlen.

Rund 60 Prozent der Befragten geben an, dass sie das gefunden haben, wonach sie gesucht haben: berufliche Orientierung und persönliche Weiterentwicklung. Nach eigener Einschätzung sind Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit gefestigt und gefördert worden. „Wir freuen uns über die Zahlen, die die Notwendigkeit und Qualität unserer Angebote belegen“, so Birgitta Kelbch von den Freiwilligendiensten im Bistum Essen.

Die Ergebnisse sind Teil einer bundesweiten Befragung im katholischen Bereich. Diese zeigt, dass auch die Einsatzstellen vom freiwilligen Engagement profitieren. So bewerten Dienste und Einrichtungen, die neben hauptberuflichen Kräften auch Freiwillige einsetzen, deren Mitwirkung als außerordentlich bereichernd. Auch für die Förderung sozialer Berufe sind die Dienste wichtig: Bundesweit beginnen fast 40 Prozent danach eine Berufsausbildung oder ein Studium im sozialen Bereich.

Noch freie Plätze für FSJ und BFD

Behinderten- und Altenhilfeeinrichtungen, Krankenhäuser und Sozialstationen, Grundschulen, Jugendhilfe und Gemeinden: Für FSJ und BFD stehen im Bistum Essen ab Sommer noch Plätze zur Verfügung. Der Einsatz startet in der Regel am 1. August oder 1. September, aber auch andere Einstiegstermine sind möglich. Für das FSJ können sich 16- bis 26-Jährige bewerben; das Mindestalter für den BFD ist 16 Jahre. Freiwilligendienste dauern in der Regel zwölf bis 18 Monate.

 Infos zu Einsatzstellen, Bedingungen und Bewerbung gibt es unter www.freiwilligendienste-essen.de. Die Freiwilligendienste im Bistum Essen tragen Caritas, Bistum und Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) gemeinsam. (mik)

Rückfragen an: Birgitta Kelbch oder Larissa Terdin (0201-2204-513/-512)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse