Franz-Xaver Kaufmann spricht über Wissenschaft und Glaube

Der Soziologe diskutiert am Mittwoch, 28. Oktober, um 19.30 Uhr im Essener Medienforum mit dem Leiter des Pastoraldezernats im Ruhrbistum, Dr. Michael Dörnemann.

Diskussion mit Pastoral-Dezernent Michael Dörnemann

Mit einigen unbequemen Erkenntnissen ist zu rechnen, wenn der Soziologe Prof. Franz-Xaver Kaufmann über Anmaßungen von Glauben und Moral spricht. Am Mittwoch, 28. Oktober 2015, diskutiert Kaufmann um 19.30 Uhr im Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, mit Dr. Michael Dörnemann, dem Leiter des Dezernates Pastoral im Bischöflichen Generalvikariat Essen, über die Frage Wie können Wissenschaft und Glaube zusammengehen? Der emeritierte Bielefelder Professor Kaufmann, hat soeben seine Biographie „Zwischen Wissenschaft und Glauben – Persönliche Texte“ veröffentlicht. Er weist darauf hin, dass kirchliche Autorität unglaubwürdig wird, wenn sie sich anmaßt, im Namen Gottes zu sprechen und das Leben umfassend regeln zu wollen. Seine Einsicht: Bescheidener sein in der Erklärung, wie Gott ist; so nehme man Gottes Existenz ernster.

Das Gespräch ist Teil der Veranstaltungsreihe „Glänzende Aussichten“ des Medienforums, die sich mit Fragen zur Zukunft von Christentum und Kirche beschäftigt. Die Leiterin des Medienforums, Vera Steinkamp, moderiert das Gespräch. Karten für die Veranstaltung gibt es für fünf Euro im Vorverkauf des Medienforums oder an der Abendkasse, sofern die Veranstaltung nicht ausverkauft ist. (cs)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse