Film über Augustinus

Vor 1700 Jahren wurde Augustinus in Thagaste geboren. 2008 wurde unweit seines Geburtsortes die Geschichte seines Lebens verfilmt. Bald wird die Produktion im TV zu sehen sein.

Vor 1700 Jahren wurde Augustinus in Thagaste geboren. Im November und Dezember 2008 wurde unweit seines Geburtsortes die Geschichte seines Lebens verfilmt. Kein Geringerer als Papst Benedikt XVI. hat das Projekt in einem Fernsehinterview angeregt. Es geht um Ehrgeiz, den Wunsch nach Anerkennung, die Suche nach dem Sinn und nach Gott. Regie führte der Kanadier Christian Duguay. Er hat bereits die Biografien von Coco Chanel und Johanna von Orleans verfilmt.

Die ARD wird den Zweiteiler am Ostersonntag, 4. April, um 13.15 Uhr und Ostermontag, 5. April, um 13.05 Uhr senden. (br)

"Wir haben gesehen, wie sich in einer für uns anderen Welt ein menschliches Leben darstellt, mit all seinen Problemen, Traurigkeiten, Misserfolgen und doch auch mit der Tatsache, dass die Wahrheit am Ende stärker ist als jedes Hindernis und den Menschen findet. Das ist die große Hoffnung, die am Ende bleibt: Wir können die Wahrheit nicht alleine finden, aber die Wahrheit, die auch eine Person ist, findet uns." Papst Benedikt XVI. über den Film

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse