Festival der Knabenchöre im Essener Dom

Ein Festival der Knabenchöre wird es am Donnerstag, 3. Oktober, im Essener Dom geben. Zu Gast sind die Freiburger Domsingknaben, die gemeinsam mit dem Essener Knabenchor unter dem Motto "Singet dem Herrn ein neues Lied" das vierte VOICES-Konzert dieses Jahres gestalten.


VOICES IV mit den Freiburger und Essener Domsingknaben

„Singet dem Herrn ein neues Lied“ ist das Motto des 4. Konzertes in der Reihe VOICES am Donnerstag, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, um 19.30 Uhr im Essener Dom. Das „Festival der Knabenchöre“ gestalten  die Freiburger Domsingknaben unter Leitung von Domkapellmeister Boris Böhmann und die Essener Domsingknaben unter Leitung von Domkapellmeister Georg Sump. Die Orgel spielt Professor Norbert Düchtel, Regensburg.

Werke des ehemaligen Domorganisten Heino Schubert (*1928), von Heinrich Schütz (1585-1672) und Peter Planyavski (*1947) stehen auf dem Programm der Essener Domsingknaben. Als Intermezzo  spielt Professor Düchtel auf der Rieger-Orgel „Präludium“ und „Idylle“ aus „8 Charakterstücke“ op. 15 für Orgel von Joseph Haas (1879-1960).

Danach haben die Freiburger Domsingknaben ihren Einsatz: Zu hören sind Motetten von Josquin des Prez (1450-1521), Krystof Harant (1564-1621), Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594) und Anton Bruckner (1824-1896). Nach zwei Sätzen aus der Sonate B-Dur op. 65,4 von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) auf der Rieger-Orgel sind die Freiburger Sänger mit Johann Sebastian Bachs (1685-1847) „Singet dem Herrn“ (mit Orgel-Continuo) und die „Essener Jungs“ mit „Es ist Weite in Gottes Gnade“ (mit Orgel) von Maurice Bevan (1921-2006) zu hören.

Die Reihe VOICES wurde im Kulturhauptstadtjahr 2010 ins Leben gerufen. Ziel ist es, den Musikliebhabern anspruchsvolle geistliche Chormusik verschiedener Stilarten in künstlerisch überzeugenden Interpretationen zu bieten.  Der Eintritt zu den VOICES-Konzerten ist frei, da sie durch die Sparda-Bank West eG gesponsert werden. Nach dem Konzert wird am Ausgang jeweils um eine Spende zur Förderung der Essener Dommusik gebeten. (mi)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse