Ferienspatzaktion: Kleine Schätze - schön verwahrt

Auf die Spuren von Äbtissin Mathilda und Co. begaben sich Kinder in der Essener Domschatzkammer. Sie staunten bei dieser "Ferienspatzaktion" über die glänzenden und funkelnden Schätze. Inspiriert von so viel Glanz bastelten sie mit Begeisterung ihre eigene kleine Schatztruhe.

Ferienspatzaktion im Essener Domschatz

Strahlender Sonnenschein, sommerliche Temperaturen und Sommerferien - eigentlich ideale Vorraussetzungen für einen Besuch im kühlen Nass eines Freibades. Eine Abkühlung der etwas anderen Art bot nun die Ferienspatzaktion "Kleine Schätze - schön verwahrt" im Essener Domschatz. Sieben Kinder waren der Einladung gefolgt und begaben sich auf die historischen Spuren von Äbtissin Mathilda und Co. Die angenehm kühlen Temperaturen im Dom und dem Domschatz ließen sogar die geschichtlichen Fakten in den Sommerferien zu einem Vergnügen werden.

Inspiriert von den prunkvollen Schätzen machten sich die kleinen „Ferienspatzen“  im Anschluss an die Führung daran, ihre eigene Schatztruhe zu gestalten. Fasziniert von den Edelsteinen der Exponate im Domschatz, verzierte der neunjährige Maxi seine kleine Holzschatulle mit reichlich funkelnden Glassteinchen. Ein Geschenk für die Mutter werde die Truhe jedoch nicht, denn "die Schatztruhe wird ein Versteck für meine Geheimschrift", erklärt der junge Essener stolz. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse