von Cordula Spangenberg

Feindesliebe – naiv oder die einzige Lösung?

Duisburger Pater Philipp Reichling spricht auf WDR2 zum 15. Jahrestag der Terroranschläge auf das World Trade Center

Der 15. Jahrestag des Terroranschlags auf das World Trade Center in New York ist Thema des Radio-Beitrags „Hörmal“ des Duisburger Prämonstratenser-Paters Philipp Reichling am Sonntag, 11. September, morgens um 7.45 Uhr auf WDR2. Angesichts des seither weltweit nicht enden wollenden Terrors widmet er sich der Frage, aus welchen Erfahrungen ein solcher Hass entstehe, der Terror als einzige Reaktion zu rechtfertigen scheine. Die Maßgabe des Christentums, auch seine Feinde zu lieben, wirke angesichts der Gräuel naiv und utopisch, sie führe an die Grenzen des Möglichen, sagt der Prämonstratenser-Pater. Dennoch könne letztlich nur die Liebe einen Menschen verändern.

Jeweils nach der Ausstrahlung der „Hörmal“-Sendung können der Beitrag und der Sendetext auf der Internetseite www.kirche-im-wdr.de abgerufen werden.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse