Feier des Palmsonntags im Essener Dom

Weihbischof Schepers feiert mit den Gläubigen am Palmsonntag, 17. April, ein Pontifikalamt im Essener Dom. Vor der Messe findet die Palmweihe statt.

Das Pontifikalamt im Essener Dom mit Weihbischof Ludger Schepers am Palmsonntag, 17. April, beginnt um 10 Uhr. Nach der Palmweihe um 9.45 Uhr auf dem Domhof vor der Schatzkammer zieht die Palmprozession in den Essener Dom.

Musikalisch gestaltet wird der Festgottesdienst von den Essener Domsingknaben unter der Leitung von Domkapellmeister Georg Sump. Dargeboten werden die "Paulus Messe" von Heino Schubert, Anton Bruckners "Christus factus est", das "Eli" von Gyorgy Deak-Bardos und "Choräle aus der Johannespassion" von Johann Sebastian Bach. (tmg)


Das Stichwort: Palmsonntag

Mit dem Palmsonntag beginnt eine Woche vor Ostern die Karwoche. In Erinnerung an den triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem treffen sich die Gläubigen zumeist vor der Kirche zur Segnung der Palmen (in Deutschland meist Buchsbaumzweige) und ziehen dann in einer Prozession (Palmprozession) zum Gotteshaus. In der anschließenden Messfeier wird erstmals in der Karwoche die Botschaft vom Leiden und Sterben Jesu verkündet. (lou)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse