Falsche Nonne trifft echte Nonne - BENE2 ist erschienen

In der zweiten Ausgabe des Bistumsmagazin BENE trifft die Hauptdarstellerin des Musicals „Sister Act“ eine echte Ordensschwester. Seit heute werden mehr als 500.000 Exemplare der Zeitschrift an die katholischen Haushalte im Ruhrbistum verschickt. Auch die Internetseite www.BENE-magazin.de ist mit neuen Inhalten präsent.

BENE2 in Frühlings-Grün

In frühlingshaftem Grün präsentiert sich die zweite Ausgabe von BENE, dem neuen Magazin im Bistum Essen, die seit heute an mehr als 500.000 katholische Haushalte im Ruhrgebiet und märkischen Sauerland verschickt wird. Inhaltlich stehen zwei Frauen im Mittelpunkt der Ausgabe: Die BENE-Redaktion hat die Hauptdarstellerin des Oberhausener Musicals „Sister Act“, Zodwa Selele, mit der Ordensschwester Kerstin-Marie Berretz zum gemeinsamen Interview zusammengebracht. Dabei haben die beiden Frauen nicht nur große Unterschiede zwischen dem Leben als Musical-Darstellerin und dem als Nonne festgestellt, sondern auch spannende Gemeinsamkeiten. Außerdem spricht der bekannte Essener Karikaturist Thomas Plassmann über Humor als Mittel der Kritik an kirchlichen und anderen Themen. Darüber hinaus begleitet BENE einen Duisburger Besuchshund bei seinem Einsatz in einem Altenheim, stellt den Verein Merlin vor, der Patenschaften zu bedürftigen Kindern in Hattingen und Umgebung anbietet und widmet sich dem Valentinstag, der Karnevals-Session und der kommenden Fastenzeit.

In der Rubrik „Besserwisser“ erklärt BENE diesmal Kindern und anderen Wissbegierigen, dass die Messgewänder katholischer Priester nicht nur zu Karneval ziemlich bunt aussehen – und welche Kleidungsstücke Priester vor einer Messe noch unter dem Gewand anlegen. Dazu passend zeigt auf der Internet-Seite www.bene-magazin.de seit heute der Gelsenkirchener Kaplan und Seelsorger am Essener Schulzentrum am Stoppenberg, Christoph Wichmann, wie sich ein Priester vor der Messe ankleidet. Pünktlich – aber nicht nur – zum Valentinstag bietet die Seite zudem die Möglichkeit, elektronische Postkarten mit Motiven aus dem Ruhrgebiet zu verschicken – und der Bischöfliche Beauftragte für Kirche und Kunst, Herbert Fendrich, stellt die architektonischen Besonderheiten der Bottroper Herz-Jesu-Kirche vor.

BENE ist das neue Magazin des Bistums Essen, das nun alle zwei Monate kostenlos an die katholischen Haushalte im Ruhrbistum verschickt wird. Außerdem liegt BENE in zahlreichen katholischen Einrichtungen aus. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse