Essener Pfarrer spricht vor dem „Eurovision Song Contest“-Finale

Bevor der Sängerwettstreit startet, spricht Pfarrer Gereon Alter. Unmittelbar vor der Übertragung des Finales aus Wien sendet die ARD von der deutschen ESC-Party auf der Hamburger Reeperbahn das "Wort zum Sonntag" mit dem Pfarrer aus dem Ruhrbistum.

Gereon Alter sendet „Wort zum Sonntag“ aus Hamburg

Unmittelbar vor Beginn des „Eurovision Song Contest“-Finales in Wien, spricht am Samstagabend um 20.55 Uhr der Essener Pfarrer Gereon Alter im ARD-Fernsehen ein „Wort zum Sonntag“. „When too perfect…“ – wenn’s zu perfekt werden soll – ist das Thema des kurzen geistlichen Impulses mitten im abendfüllenden Programm des Sängerwettstreits. In seinem Beitrag, der in der Sendung „Countdown für Wien“ von der Hamburger Reeperbahn ausgestrahlt wird, spricht Alter über die Versuchung, das Leben als „perfekte Show“ zu inszenieren, und davon, wie befreiend und wohltuend gerade dann kleine Fehler und Menschlichkeiten sein können. Nach der Sendung gibt es Text, Video und weitere Infos wie immer auch online.

Für Alter ist der Auftritt in Hamburg das 40. „Wort zum Sonntag“ – und der zweite Beitrag bei einem „Eurovison Song Contest“ (ESC): Auch 2011 bei der Übertragung aus Düsseldorf war der Priester aus dem Ruhrgebiet dabei. Die Verbindung der kleinen Kirchensendung mit der großen Musikshow sei eine Bereicherung für beide Seiten, sagt Alter: „Eine Kirche, die oftmals nur als spröde Mahnerin wahrgenommen wird, ist hier einmal mittendrin und kann zeigen, dass sie auch Teil der Gesellschaft ist“, so Alter. „Und für die so perfekt inszenierte Megashow ESC ist der kleine Moment des Innehaltens beim ,Wort zum Sonntag‘ so eigenwillig, dass er schon wieder als ,kultig‘ wahrgenommen wird.“ Beide TV-Formate haben zudem eine ähnlich lange Tradition: Sowohl die Anfänge des ESC als auch die des „Wort zum Sonntag“ liegen in der Mitte der 1950er Jahre.

Nicht nur die frühe Sendezeit, sondern gerade die große Aufmerksamkeit für den ESC dürfte Gereon Alter am Samstag zudem eine deutlich höhere Einschaltquote bescheren. Hat das „Wort zum Sonntag“ für gewöhnlich rund zwei Millionen Zuschauer, könnten es am Samstag fünfmal so viele werden.

Nach „Wort zum Sonntag“ und ESC ist Gereon Alter in Hamburg übrigens zur After-Show-Party eingeladen – mit Barbara Schöneberger, Lena Meyer-Landrut, Andreas Bourani, Marc Forster und vielen anderen Stars. „Ein schönes Geburtstagsgeschenk!“, sagt Alter mit einem Schmunzeln – denn in der ESC-Nacht wird er 48 Jahre alt. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse