Essener Generalvikariat trauert um langjährige Mitarbeiterin

Am Sonntag, 16. Januar 2011, starb Maria Geisen plötzlich und unerwartet im Alter von 46 Jahren in Essen. Ihr Tod reißt eine tiefe Lücke in ihre Abteilung.

Mit 19 Jahren hat sie im Generalvikariat als Nachwuchssekretärin angefangen. Nach Einsätzen an unterschiedlichen Stellen im Haus war sie ab 1988 im Baubereich und zuletzt mehr als 11 Jahre als Sachbearbeiterin für die Verwaltung der Bischöflichen Liegenschaften zuständig. Mit großem Engagement und Zuverlässigkeit hat sie sich der Aufgaben der Hausverwaltung und der Mieterbetreuung angenommen.


Am Sonntag, 16. Januar 2011, starb Maria Geisen plötzlich und unerwartet im Alter von 46 Jahren in Essen. Ihr Tod reißt eine tiefe Lücke in ihre Abteilung. In gleichem Maß wie ihr fachliches Wissen werden die Kolleginnen und Kollegen im Generalvikariat aber ihre frische und lebendige Art vermissen.


Das Seelenamt mit anschließender Beerdigung ist am Samstag, 22. Januar, um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef in Essen-Frintrop.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse