Essen wird 2010 Treffpunkt für Europas Pfadfinder

Als Höhepunkt des Kulturhauptstadtprojekts "move to 10 - scouting culture" veranstaltet der katholische Pfadfinderverband Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) im Bistum Essen das internationale Pfadfindertreffen "ruhrjamb.2010" in Essen.

Internationales Zeltlager „ruhrjamb“ nahe Zeche Zollvervein

Als Höhepunkt des Kulturhauptstadtprojekts "move to 10 - scouting culture" veranstaltet der katholische Pfadfinderverband Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) im Bistum Essen das internationale Pfadfindertreffen "ruhrjamb.2010" in Essen-Stoppenberg.

Im Rahmen des anerkannten TWINS2010-Projekts sind dabei Pfadfinder-gruppen aus den 53 Städten der Metropole Ruhr und aus den 200 europäischen Partnerstädten eingeladen, ihre Zelte nahe der  Zeche Zollverein aufzuschlagen. Ein Jahr vorher starteten die Georgspfadfinder jetzt - gemeinsam mit RUHR.2010, der Stadt Essen, dem Bistum Essen und dem DPSG-Bundesverband - den Countdown zum europäischen Pfadfinderzeltlager im Sommer 2010.
  
Im Kulturhauptstadtjahr werden bis zu 3.000 Pfadfindern aus ganz Europa zum "ruhrjamb.2010 - scouting culture" in Essen erwartet. Gemeinsam mit den Pfadfindern aus der Metropole Ruhr und dem märkischen Sauerland werden die Scouts und Guides vom 06. bis 22. August 2010 ein europäisches Zeltlager im Sportpark am Hallo in Essen-Stoppenberg erleben. Zudem soll das regelmäßige Treffen aller Ruhrgebietspfadfinder (6. Ruhrjamb) mit rund 5.000 Teilnehmern unter dem Motto "pfadfinder.treffen" am 14. August 2010 in das Großlager integriert werden.

"Mit dem Jamboree als Höhepunkt unseres Projektes 'move to 10 - scouting culture' wollen wir unseren Beitrag zur Kulturhauptstadt RUHR.2010 leisten und Pfadfinder aus Europa in der Metropole Ruhr willkommen heißen", freut sich Projektreferent Rolf Limpinsel auf das Zeltlager im Sommer 2010.

Auch Prof. Dr. Oliver Scheytt, Geschäftsführer der RUHR.2010 GmbH, ist begeistert: "Jugendliche aus allen Ecken unseres Kontinents begegnen sich in der Kulturhauptstadt, erleben die Kraft einer heranwachsenden Metropole im gemeinsamen Austausch ihrer verschiedenen Kulturen - wie könnten wir wohl unserem Auftrag schöner gerecht werden, Europa zu bewegen." 

Für Dr. Michael Schlagheck, Beauftragter des Bistums Essen für die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010, ist das Pfadindertreffen ein schönses Beispiel dafür, was im Kulturhauptstadtjahr von vielen an kultureller Alltagsarbeit geleistet werde. „Die DPSG ist ein starkes Stück kirchlicher Kultur“, so Schlagheck.  „Sie versteht sich nie selbstgenügsam, sondern in einem weltweiten kirchlichen Verbund. Dies zeigt sie hervorragend im Kulturhauptstadtjahr 2010 im Ruhrgebiet."
 

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse