Eine rasante „Reise“ durch den Vatikan

Einen kurzweiligen Einblick in den Vatikan gab Autor Andreas Englisch bei seiner Lesung im Medienforum des Bistums Essen.


Vatikan-Kenner Andreas Englisch zu Gast im Medienforum

Einen kurzweiligen und anekdotenreichen Einblick in seine Arbeit als Korrespondent im Vatikan gab Autor Andreas Englisch bei seiner Lesung in der Aula des Generalvikariates in Essen. Hierzu hatte das Medienforum des Bistums Essen in Kooperation mit der PAX-Bank geladen. Bereits nach kurzer Zeit waren alle Karten vergriffen und so nahm Englisch die rund 200 Zuhörer mit auf eine rasante „Reise“ durch vergangene und aktuelle Ereignisse rund um den Heiligen Stuhl in Rom. Hierbei konnte das gespannte Auditorium sowohl einen Blick in den Alltag von Papst Franziskus als auch auf die letzten Amtstage von Benedikt XVI. werfen.

Die kleinen Gesten
Gerade die alltäglichen Gesten des aktuellen Papstes, wie der mittägliche Besuch der vatikanischen Mensa, aber auch die jüngsten Personalentscheidungen sind für Englisch deutliche Anzeichen dafür, „dass ein Wandel angesagt ist“. Auch mit dem Fragebogen des Vatikans zu den Themen Ehe und Familie habe Papst Franziskus einen neuen Weg eingeschlagen, der unter seinen Vorgängern so nicht denkbar gewesen sei. Aber auch die Rückmeldungen zum Fragebogen in Deutschland seien bemerkenswert: „Gerade die Antworten, die der Bund der Deutschen Katholischen Jugend oder auch einige Bistümer, wie das Bistum Essen, zusammengefasst haben, sind für den deutschsprachigen Raum sehr spannend“, so Englisch.

Es ist Zeit, Platz zu machen
Spannend war für viele Gäste sicherlich auch die Einschätzung des Vatikan-Kenners zum Rücktritt von Papst Benedikt XVI. „Vor allem der Diskurs über die Frage des Umgangs mit wiederverheirateten Geschiedenen im Vatikan hat Papst Benedikt XVI. zu der Entscheidung bewogen, dass es Zeit sei, Platz zu machen“, schildert Englisch seine Eindrücke. Denn gerade in der letzten Zeit vor seinem Rücktritt habe es sich immer deutlicher abgezeichnet, dass sich ein „Richtungswechsel“, der nicht mit der Einstellung Benedikts konform gehe, anbahne. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse