Einblicke in die Sakristei des Essener Domes

Einblicke in die Sakristei des Essener Doms erhalten die Besucherinnen und Besucher des nächsten "Museumsgespräches in der Domschatzkammer" am 5. Mai 2009.

Museumsgespräch in der Domschatzkammer

In der Reihe „Museumsgespräch in der Domschatzkammer“ wird am Dienstag, 5. Mai, 15.00 Uhr, ein ganz besonderer Einblick gewährt. Denn dann öffnet die Sakristei des Essener Domes für die Gesprächsteilnehmer ihre Türen. Das Wort Sakristei  leitet sich vom lateinischen Wort "sacer" (heilig) ab. In diesem Nebenraum der Kirche wird wie in allen christlichen Gotteshäusern das aufbewahrt,  was für die heiligen Handlungen in den Gottesdiensten benötigt wird. Neben den liturgischen Geräten wie Kelchen und Hostienschalen für die Heilige Messe  sind auch liturgische Gewänder,  Paramente und Bücher in den großen Sakristeischränken sicher aufbewahrt. Einer der Domsakristane steht als Gesprächspartner zur Verfügung und wird Fragen beantworten.

Die Dauer des Museumsgespräches (Teilnehmerbeitrag: 2 Euro) beträgt rund eine Stunde. Treffpunkt ist der Siebenarmige Leuchter im Essener Dom. Eine Anmeldung unter Telefon: 0201/2204-206 ist erforderlich. (gedo/do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse