Ein Stück Lateinamerika im Ruhrgebiet

Seit 50 Jahren gibt es die Bischöfliche Aktion Adveniat - ein Grund zu feiern: Am 16. Juli 2011 holt das Hilfswerk ein Stück Lateinamerika auf den Burgplatz in Essen.

Die Bischöfliche Aktion Adveniat feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Seit einem halben Jahrhundert steht das Hilfswerk mit Sitz in Essen an der Seite der armen und benachteiligten Menschen in Lateinamerika und der Karibik. Unter dem Motto „Lateinamerika erfahrbar“ lädt es daher am Samstag, 16. Juli 2011, zum „Tag der offenen Tür“ ein.

Mit einem bunten Programm möchten die Organisatoren ein Stück der lateinamerikanischen Lebensfreude mitten in das Ruhrgebiet holen. „Wir wünschen uns, dass sich viele von der Fröhlichkeit anstecken lassen, die die Lateinamerikaner auch in der Not nie ganz verlieren“, hofft Adveniat-Geschäftsführer Prälat Bernd Klaschka.

So öffnet das Hilfswerk nicht nur die Türen der Geschäftsstelle in Essen, sondern lädt auch in die benachbarte Volkshochschule, auf den Burgplatz und in die Adveniat-Krypta im Dom ein. Hier lässt sich der Kontinent mit allen Sinnen erleben: im Gespräch mit Gästen aus Lateinamerika, im Gebet, bei Capoeira- und Tinku-Tanzworkshops oder bei einer lateinamerikanischen Köstlichkeit. Auch für die kleinen Besucher wird viel geboten. Bunt geschminkt können sie sich am Bau eines landestypischen Musikinstrumentes versuchen oder an einem Tanzworkshop teilnehmen. (Adveniat, ja)

Das vollständige Programm finden Sie hier

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse