Ein Streifzug durch die Essener Stadtgeschichte

Eine "Wanderung" durch die Essener Stadtgeschichte können die Besucher des Essener Doms und der Domschatzkammer unternehmen - oder zu Weihnachten verschenken. Geschenkgutscheine für Führungen können ab sofort in der Domschatzkammer erworben werden.



Geschenkgutscheine für Führungen durch Dom und Domschatzkammer

Für alle, die noch nach einem außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenk suchen, hat das Bistum Essen eine besondere Idee parat: Für die Führungen durch den Essener Dom, die Domschatzkammer oder zu den Kirchen in der Essener Innenstadt können nun auch Geschenkgutscheine erworben werden.

Die Führung durch den Essener Dom und die Domschatzkammer lädt zu einem Streifzug durch die Essener Stadtgeschichte ein. Die Besucher „wandern“ von der Gründung des Frauenstiftes um 850 n. Chr., der Erhebung zum Fürstentum im 13. Jahrhundert, bis hin zur Reformation, der Säkularisierung und der Bistumsgründung in den 1950er Jahren.

„Nur noch wenige Menschen denken daran, dass kirchliches Leben die Stadt Essen seit dem frühen Mittelalter prägt“, betont Dr. Ina Germes-Dohmen, Mitarbeiterin in der Domschatzkammer. „Der Besuch des Doms und der Domschatzkammer bietet eine gute Gelegenheit, Zeit mit Freunden oder der Familie zu verbringen und gleichzeitig die Stadt Essen und ihre Geschichte kennen zu lernen“.

Die Gutscheine können direkt an der Kasse der der Domschatzkammer, Burgplatz 2, erworben - oder telefonisch (Tel.: 0201.2204-412) oder per Mail (Mail: domschatz@bistum-essen.de) bestellen werden. Weitere Informationen: www.domschatz-essen.de. (gedo/ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse