Domschatz erlebt ein „blaues Wunder“

Acht Kurzführungen durch die Schatzkammer, den Dom und die Anbetungskirche bieten die Möglichkeit, den "Spuren in Blau" beim diesjährigen Kulturpfadfest zu folgen.

Abwechslungsreiches Programm beim Kulturpfadfest

Ganz unter das diesjährige Motto des Kulturpfadfestes am 15. Juni 2012 hat auch das Team der Essener Domschatzkammer sein Programm gestellt.  „Spuren in Blau“ werden vor dem goldenen Hintergrund der Schatzobjekte gesucht und betrachtet. Acht Kurzführungen in der Schatzkammer, im Dom und in der Anbetungskirche St. Johann bieten Besuchern zahlreiche Möglichkeiten den Spuren zu folgen.

Und wer sich bei den vielen verlockenden Themen nicht entscheiden kann, der kann die Zeit bei einem Glas Prosecco auf dem Domhof verbringen und den Trubel auf der Kettwiger Straße ein wenig aus der Ferne genießen.

Am Abschluss des Kulturpfadfests laden Gedanken zur Nacht in die Krypta des Domes ein. „Unterm blauen Firmament“ soll der Tag mit Textimpulsen und gemeinsamem Liedern ausklingen.

Das detaillierte Programm auf der Dominsel:

Im Domschatz:

17.00 Uhr „Farbiges Gold“ – Edelsteine und Emails der Vortragekreuze
18.00 Uhr „Blau auf Weiß“ – Urkunden im Domschatz
19.00 Uhr „Gold vor Blau“ – Das Essener Schwert im Stadtwappen
21.00 Uhr „Das blaue Wunder“ – Überraschungsführung

Im Dom:

20.15 Uhr „Das Blaue vom Himmel“ – Die Fenster im Dom
21.15 Uhr „Schau` mir in die blauen Augen“ – Die Goldene Madonna
22.00 Uhr „Unter blauem Firmament“ – Gedanken zur Nacht

In der Anbetungskirche St. Johann:

19.45 Uhr „Von den schönen blauen Tönen“ – Die Altargemälde
                 des Bartholomäus Bruyn
20.45 Uhr „Von den schönen blauen Tönen“ – Die Altargemälde
                 des Bartholomäus Bruyn

(gedo|ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse