Die Kraft der Sonne nutzen

Mit einer Photovoltaikanalge hat die Katholische Akademie "Die Wolfsburg" einen wichtigen Schritt auf dem Weg der nachhaltigen Energienutzung getätig. In wenigen Jahren werden sich die Investitionen amortisiert haben.


“Die Wolfsburg“ installiert Photovoltaikanlage

Nun muss der Sommer noch das halten, was er verspricht: blauen Himmel und zahlreiche Sonnenstunden. Dann kann die neue Photovoltaikanlage, die nun auf den Dächern der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ installiert wurde, volle Leistung bringen.

 „Diese Anlage ist für uns ein wichtiger Baustein um ökologisch nachhaltig wirtschaften zu können. Gerade als katholische Akademie spüren wir in Bezug auf die Bewahrung der Schöpfung eine besondere Verantwortung“, erklärte Geschäftsführer Stephan Gill. Auch ökonomisch mache die Anlage Sinn, die Leistung von rund 8000 Kilowattstunden im Jahr nutzt die Akademie zu 90 Prozent selbst, nur ein geringer Teil werde ins örtliche Stromnetz eingespeist. Somit würden sich die schon innerhalb von acht Jahren vollständig amortisieren, so Gill weiter.

Die Kollektoren bedecken zusammengenommen eine Fläche von 120 Quadratmetern. Eine Anlagengröße, die mit Bedacht gewählt wurde: Schließlich soll der Anblick auf die Jugendstilarchitektur der Akademie nicht beeinträchtigt werden. Demnächst soll an der Akademie mit einem Blockheizkraftwerk der eingeschlagenen Weg zu einer noch nachhaltigeren Energienutzung fortgesetzt werden. (düt,ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse