von Cordula Spangenberg

Die Bücherei: Ein Ort zum Reden

Für ihre Leistungen in der Katholischen Öffentlichen Bücherei St. Mauritius erhält Roswitha Hagelüken aus Hattingen das Ehrenzeichen des Bistums Essens

Drei Jahrzehnte lang hat Roswitha Hagelüken ehrenamtlich die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) der Gemeinde St. Mauritius in Hattingen-Niederwenigern geleitet. Nun erhielt sie aus der Hand von Kreisdechant Heinz Ditmar Janousek das Ehrenzeichen des Bistums Essen.

Mirco Quint, Pastor von St. Mauritius, bescheinigt der 78-jährigen Hattingerin Hagelüken hohe Kompetenz bei ihrem Einsatz in der Bücherei, die über Jahrzehnte ein wichtiger Ort gemeindlicher Arbeit gewesen sei. „Als Anlaufstelle für Menschen, die einfach mal reden wollten, fanden die Besucher der KÖB bei Frau Hagelüken und allen anderen Mitarbeiterinnen stets eine offene Tür“, sagt Quint. Auch die Vernetzung mit anderen Büchereien sowie mit dem Medienforum des Bistums Essen seien ihr ein wichtiges Anliegen gewesen.

Die Bücherei St. Mauritius ist nach fast 160-jährigem Bestehen zu Beginn der Sommerferien 2016 geschlossen worden, weil die Gemeinde Kosten sparen und ihre Räume anders nutzen muss. In Hattingen gibt es noch zwei weitere katholische öffentliche Büchereien: in Niederbonsfeld und in Blankenstein.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse