Dichter gegen den Wahnsinn des Ersten Weltkrieges

Texte, Dokumente und Lieder, die an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren erinnern, präsentiert das Musik-Kabarett LIEDERSCHLAG am 20. Oktober 2014 im Medienforum des Bistums Essen.



Musik-Kabarett LIEDERSCHLAG zu Gast im Medienforum

Als der 1. Weltkrieg vor 100 Jahren ausbrach, liefen tausende junge Männer mit Hurra-Geschrei in den Kampf und ließen ihr Leben auf den Feldern von Langemarck im Bewusstsein eines heroischen Opfers. Aber auch diejenigen, die nicht begeistert mitschrien, wurden eingezogen. Zu der Generation der jungen Männer gehörten Kästner, Mehring, Remarque, Toller und  Tucholsky. Sie alle haben ihre Kriegserlebnisse literarisch verarbeitet.

Das Musik-Kabarett LIEDERSCHLAG präsentiert am Montag, 20. Oktober, 19.30 Uhr, im Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, Essen-Mitte, eine Collage von Texten, Dokumenten und Liedern, die an den Ausbruch der europäischen Katastrophe vor 100 Jahren erinnern.

Karten sind für 12,00 Euro im Vorverkauf im Medienforum, Tel.: 0201/2204-274, oder – sofern nicht ausverkauft – an der Abendkasse erhältlich. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse