Der Papst in heikler Mission

Mit der Reise von Papst Benedikt XVI. ins Heilige Land (8. bis 15. Mai 2009) befasst sich eine Sonderveranstaltung der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" am 19. Mai 2009.

Sonderveranstaltung in der „Wolfsburg“
 
Nach Paul VI. und Johannes Paul II. reist nun auch Papst Benedikt XVI. in das Heilige Land, und zwar vom 8. bis 15. Mai 2009. Nach den antisemitischen Äußerungen von Bischof Williamson hat diese Reise eine besondere Brisanz erlangt. Auch darf mit Spannung erwartet werden, wie sich der Papst zum weiterhin ungelösten Nahostkonflikt und zur Lage der Christen im Nahen Osten äußert.

Daher lädt Katholische Akademie "Die Wolfsburg", Falkenweg 6, 45478 Mülheim an der Ruhr (Speldorf), für Dienstag, 19. Mai, 18.00 Uhr, zu einer Sonderveranstaltung ein. Hier berichtet Matthias Kopp über die Pilgerreise des Papstes. Kopp, Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, beobachtet seit vielen Jahren die Entwicklungen im Nahen Osten und wird Benedikt XVI. auf seiner Reise in das Heilige Land begleiten. Dr. Hans Hermann Henrix bewertet die Reise des Papstes vor dem Hintergrund der Beziehungen zwischen Kirche und Judentum seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Dr. Henrix ist Mitglied der Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum der Deutschen Bischofskonferenz und Konsultor der Vatikanischen Kommission für die religiösen Beziehungen zu den Juden.

 Anmeldung bei der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“, Tel. 0208/ 999 19 981 (Mo – Do, 9.00 – 12:30 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr sowie freitags 9.00 – 14.00 Uhr), Fax 0208 / 999 19 110, E-Mail die.wolfsburg@bistum-essen.de (Tagungsnummer 9221). (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse